Schimmelkäfer bekämpfen

Thortus
By S.E. Thorpe (Self-photographed) [Public domain], via Wikimedia Commons

(Cryptophagus lycoperdi)

Beschreibung

Der Schimmelkäfer (Cryptophagdidae gehört zur Familie der Käfer. Man findet sie in allen Ökozonen. Sie haben ein unauffälliges Aussehen, sind meist braun, braunrot oder schwarz. Sie haben eine gestreckte oder zylindrische Gestalt und haben kräftige Fühler. Von dieser Gattung gibt es sehr viele Arten, die ähnlich aussehen und unter die Rubrik Schimmelkäfer fallen. Die Charakteristik für diese Art sind verdickte und seitlich hervorstehende Vorderecken des Halsschildes. Zudem weisen die Ränder des Halsschildes, das Pronotum, je ein Zähnchen auf. Der Schimmelkäfer gehört zu den kleinen Arten, nur selten überschreitet er eine Länge von drei Millimeter, auch wird er nie länger als 5,5 Millimeter.

Die Farbgebung der Käfer ist hell- bis dunkelbraun und besitzen eine länglich-ovale bis gestreckte Form. Die Antennen haben elf Glieder, wobei die letzten drei Glieder eine wahrnehmbare Fühlerkeule bilden. Schimmelkäfer und auch die Larven findet man an vermodernden Pflanzenteilen, in Pilzen, unter einer Rinde oder auch in Höhlen. Ebenso sieht man die Käfer an verschimmelten Substanzen die tierischer Herkunft sind. Die Schimmelkäfer Weibchen sind sogenannte Fußglieder von allen Beinen fünfgliedrig, beim Männchen zeigen die Beine viergliedrige Füße.

Gesundheit

Wenn der Schimmelkäfer sich eingenistet hat, so weist sein Vorhandensein auf Schimmelbefall und Feuchtigkeit hin, was der Gesundheit schaden kann. In feuchten Lagerhäusern können feuchte Lebensmittel befallen werden und es können Schimmelpilzsporen übertragen werden, was die Lebensmittel verderben lässt. Daher sollte man Schimmelkäfer bekämpfen. Aber auch wenn man Schimmelkäfer an Vorräten sieht, schädigen sie die diese nicht, sondern eher ein Zeichen für eine hohe Luftfeuchtigkeit. Allerdings sollten die Lebensmittel nicht mehr verkauft werden. Damit alle Entwicklungsstadien gründlich abgetötet werden, sollten befallende Lebensmittel für einige Tage in der Tiefkühltruhe gelagert werden.

Maßnahmen und Mittel

Hilfreichen Wirkstoffe aus dem Handel können Schimmelkäfer effektiv vernichten.  Um einen Befall mit Schimmelkäfer vorzubeugen ist darauf zu achten, dass sich keine Schimmelpilze bilden können. So sollte beispielsweise in Lagerräumen die Luftfeuchtigkeit nicht über 65 % liegen sollte. Werden Schimmelkäfer in Privathaushalten festgestellt, so sollte vor der Vornahme von Bekämpfungsmaßnahmen der befallene Ort lokalisiert werden. Um den Schädling zu bekämpfen kommen gasförmige Insektiziden wie Kohlendixiod, Stickstoff und Phosphorwasserstoff in Betracht. Verschiedene Kontaktinsektizide können angewandt werden wenn der Käfer auf verschimmelten Tapeten sitzt.

Die direkte Bekämpfung kann mit Killgerid Gold erfolgen. Der Gebrauch solcher Mittel ist für den Mensch und für Haustiere nicht gefährlich. Ebenso wirkt das Aeroxon Ungeziefer-Stopp. Der darin enthaltene Wirkstoff, natürliche Kieselsäure, die als wasserabweisend gilt, zerstört die Körperoberfläche der Käfer. Die Tiere trocknen aus. Das Killgerid Gold und das Aexroxon Ungeziefer-Stopp können mit einem Druckstäuber Centrolbulb B ausgebracht werden. Auch das Bambule Insektenspray, das natürliche Öle wie Neemöl und Teebaumöl enthält, kann im Wohnbereich eingesetzt werden. Ein gebrauchsfertiges Insektizid-Spray mit Sofortwirkung aus einem rein pflanzlichen Extrakt, baut sich schnell wieder ab und ist ein natürliches Insektenvernichtungsmittel. Das Gift wirkt auf das Nervensystem der Käfer und vernichtet sie.

Schimmelkäfer bekämpfen Tipps und Kniffe

Die bevorzugte Nahrung der Schimmelkäfer ist Schimmelrasen. Diese finden sie in feuchten Räumen, Kellern, Lagern oder Dachböden. Die Käfer können mit trockener Hitze am besten bekämpft werden. So sollten die Räume in denen die Käfer sind, stark aufgeheizt werden, damit das Schimmelwachstum gestoppt wird. Die Hitze könnte mit einer elektrischen Sonne geschehen. Beseitigt man den Schimmel, so wird dem Schimmelkäfer die Nahrung entzogen und er verendet.