Vierhornkäfer bekämpfen

(Gnathocerus cornutus)

Beschreibung

Der Vierhornkäfer ist verwandt mit dem Mehlkäfer und dem Rotbraunen Reismehlkäfer. Er gehört zur Familie der Schwarzkäfer. Den Namen hat der Vierhornkäfer aufgrund der hornartigen Fortsätze am Kopf der männlichen Tiere. Gnathocerus cornutus ist braun und haarlos. Der Vierhornkäfer wird bis zu vier Millimeter lang. Die Larven sind sogar ungefähr zehn Millimeter lang und sie besitzen sechs funktionstüchtige Füße. Die Farbe der Larven ist weiß-gelblich. Der Kopf und das hintere Ende sind etwas bräunlicher als der Rest des Larvenkörpers.

Gnathocerus cornutus ist auf der ganzen Welt anzutreffen. Der Vorratsschädling bevorzugt aber wärmere Gefilde mit Temperaturen von bis zu 30°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit ab 40%. Vierhornkäfer ernähren sich vor allem von den eiweißhaltigen Bestandteilen von Getreideprodukten, von Erdnüssen, Reis, Mais und Kakao sowie von anderen Insekten. Die Weibchen legen einzeln 250 bis 1000 Eier. Daraus schlüpfen nach sieben Tagen dann die Larven. Nach einem Mont beginnen sie damit, sich zu verpuppen und nach einem Monat wiederum schlüpft der aus dem Kokon ein Vierhornkäfer. Die Lebenserwartung beträgt höchstens zehn Monate.

Gesundheit

Vierhornkäfer haben es vor allem auf Getreide, Nüsse, Kakao, Mais und Reis abgesehen, weshalb sie vor allem in größeren Vorratsspeichern zum Problem werden können. Die Vorratsschädlinge fressen die Lebensmittel an und verschmutzen sie mit Kot und Larvenhüllen. Die Folge sind nicht selten ein Milben- und Schimmelbefall.

Vierhornkäfer bekämpfen Maßnahmen & Mittel

Im Großen und Ganzen gibt es zwei wirklich effektive Maßnahmen bei einem Vierhornkäferbefall in Mühlen und Speichern. Zum einen kann ein Raum mit Kohlendioxid, Stickstoff oder Phosphorwasserstoff durchdrungen werden. Eine andere Möglichkeit um Vierhornkäfer loszuwerden stellt die Erhitzung eines Raumes auf mindestens 55°C dar. Bei dieser Temperatur kann man davon ausgehen, dass nach einer Stunde alle Vierhornkäfer und Laven gestorben sind. Bei 60°C reduziert sich die Zeitspanne auf nur drei Minuten. Wichtig ist, dass der entsprechende Raum gleichmäßig erhitzt wird und keine kühlen Ecken übrig bleiben.

Tipps & Kniffe

Bei einer geringeren Menge an vom Vierhornkäfer befallenen Lebensmitteln kann Pyrethrumspray bei der Bekämpfung helfen. Genauso ist Kieselgur ein wirkungsvolles Mittel gegen die Schädlinge. Beide Mittel sollten nur in geleerten Räumen verwendet werden. Raubwanzen als Fressfeinde der Vierhornkäfer können ebenfalls eingesetzt werden. Dieser Nützling reduziert nicht nur die Population der Vierhornkäfer, sondern vernichtet genauso viele andere Vorratsschädlinge, die das Essen für den Menschen verzehruntauglich machen und ein Gesundheitsrisiko darstellen. Eine gute vorbeugende Maßnahme gegen Vierhornkäfer ist die kühle Lagerung von Nüssen, Getreide, Getreideprodukten und ähnlichen Vorräten, da der Vierhornkäfer höhere Temperaturen bevorzugt. Des Weiteren sollten de Vorratslager regelmäßig gründlich gereinigt werden.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?